garantie

Regional & Persönlich

Kostenlose Beratung

0228-180 30 472 * aus dem deutschen Festnetz

Die Situation der Lebensversicherer

Veröffentlicht am 15/11/2012

In den letzten Tagen konnte man in den verschiedensten Medien über die aktuelle Situation der Lebensversicherungen lesen und was dort zu lesen war klang alles andere als gut. Wenn wir jetzt mal die reißerischen Artikel aus den Fachmedien Bild und Spiegel Online vernachlässigen und uns den Fakten zuwenden, kommen wir zur folgender Einschätzung:

Es gibt durchaus einige Versicherer die bei einer lange anhaltenden Niedrigzinsphase Probleme bekommen könnten, noch sind wir aber weit davon entfernt dass man vom Tod der Lebensversicherer sprechen könnte oder sich um seine private Rente akut sorgen müsste. Die Tatsache, dass sogar der Bund der Versicherten (der selten der gleichen Meinung wie die Versicherungsbranche ist) die aktuelle Berichterstattung in den Medien für Falsch hält, ist ein sehr eindeutiger Hinweis, dass hier mal wieder eine mediale Sau durchs Dorf getrieben wird und man mal ganz pauschal eine komplette Branche schlecht redet.

Wovon ich daher dringend abraten, ist Verträge überhastet zu kündigen. Wer in Sorge ist wie es um seine eigene Absicherung bzw. den eigenen Versicherer bestellt ist, sollte sich intensiv informieren oder zuerst mit einem Fachmann (z.B. einem Makler) besprechen, es wäre zu prüfen, ob das Unternehmen welchem man sein Geld anvertraut gesund ist, d.h. man muss einen Blick auf die Bilanzen werfen, sollte schauen wie sich das Geschäft des Unternehmens in den vergangenen Jahren entwickelt hat. Als nächstes sollte dann überlegt werden wie zeitgemäß die eigene aktuelle Sparstrategie ist, ob man zukünftig den Schwerpunkt stärker verlagert, bzw. mehr streut, denn schließlich ist die Lebensversicherung ja nicht der einzige Weg Vorsorge zu betreiben.

Wer jetzt erst mit der Vorsorge anfangen will, sollte sich ebenfalls nicht verunsichern lassen. Lassen Sie sich beraten, entwickeln Sie gemeinsam mit Ihrem Berater eine Strategie, sichern Sie zuerst existenzielle Risiken (Haftpflicht, Berufsunfähigkeit, Hausrat) ab, streuen Sie Ihr Geld, überprüfen Sie regelmäßig Ihre Strategie, schaffen Sie auch Rücklagen auf die Sie kurzfristig zugreifen können, vergessen Sie nicht einen Teil des  Geldes für das hier und jetzt auszugeben (man soll das Leben ja auch genießen).

Wer Fragen zu dem Thema hat, ein Gespräch oder eine individuelle Beratung wünscht, darf sich gerne bei uns melden.

Büro Bon: 0228 – 180 30 472

Büro Rheinbreitbach: 02224 – 123 51 67

www.versicherungsmakler-riede.de

Herzlichst

Ihr Thilo Riede

 

 

 

Erzählen Sie Ihren Freunden
0
thought

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.