garantie

Regional & Persönlich

Kostenlose Beratung

0228-180 30 472 * aus dem deutschen Festnetz

Was tun bei einem Wildunfall? Tipps zu Ihrer KFZ-Versicherung!

753 Wildunfälle ereigneten sich laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV) im Jahr 2017 durchschnittlich jeden Tag auf deutschen Straßen – ein neuer Rekord. Auch die Schadensumme der Wildunfälle in der KFZ-Versicherung kletterte letztes Jahr mit 744 Millionen Euro auf ein Hoch. Pro Schaden entstanden in der KFZ-Versicherung im Schnitt um 5 Prozent höhere Kosten als im Vorjahr, was hauptsächlich an der modernen Technik in den Autos liegt: Die hilft zwar Unfälle zu vermeiden oder begrenzen, doch ihre Reparatur oder ihr Ersatz ist eben auch teuer für die KFZ-Versicherung.

Wenn es zu einem Wildunfall gekommen ist, sollten Autofahrer nach GDV-Empfehlungen
folgendermaßen vorgehen:

1. Unfallstelle sichern (Warnblinklicht, Warndreieck)
2. Polizei informieren
3. Umgekommene oder verletzte Tiere in Ruhe lassen, nicht anfassen (Förster oder Jagdpächter holt Tiere gegebenenfalls ab)
4. Schäden und Unfallstelle mit Fotos dokumentieren
5. Wildunfallbescheinigung ausstellen lassen (von Polizei, Förster oder Jagdpächter)
6. KFZ-Versicherung oder Ihren Versicherungsmakler anrufen (vor Reparatur, Verkauf oder Verschrottung des Autos sollten Sie eine Freigabe der KFZ-Versicherung haben)

Sollten Sie nach dem Unfall Rat und Tat benötigen, melden Sie sich gerne bei uns, wir versuchen Ihnen die Kommunikation mit der KFZ-Versicherung, soweit möglich, abzunehmen und helfen gerne dabei die passende Werkstatt zu finden (wenn Ihr Vertrag eine Werkstattbindung beinhaltet oder Sie keine passende Werkstatt kennen), die Verfügbarkeit eines Ersatzwagens zu prüfen und falls Sie einen Anwalt benötigen haben wir ein Netzwerk von kooperierenden Anwälten die sich auf Verkehrsrecht spezialisiert haben.

 

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Thilo Riede


Erzählen Sie Ihren Freunden
0
thought

KFZ-Versicherung: Noch mindestens bis zum 30. November Geld sparen!

Bis zum 30. November läuft die Frist für einen Wechsel der KFZ-Versicherung. Bei einer Beitragserhöhung in der KFZ-Versicherung haben Sie sogar noch mal einen Monat zusätzlich ab Zugang der Mitteilung.

Mit einer guten Auswahl lässt sich die Prämie in der Autoversicherung unter Umständen mehr als halbieren. Es geht um viel Geld: Immerhin überweisen die deutschen Autofahrer pro Jahr zwischen 25 und 30 Milliarden Euro an ihre KFZ-Versicherer. Einen nennenswerten Teil davon könnten sie auch für andere Zwecke ausgeben. Doch wie findet man den preiswertesten unter den infrage kommenden Tarifen in der KFZ-Versicherung? Wer sich nur auf die einschlägigen Online-Vergleichsportale verlässt, zahlt häufig mehr als nötig. Denn nicht alle – und noch nicht einmal alle großen – KFZ-Versicherer sind dort vertreten. So kann es vorkommen, dass das günstigste Angebot auf einem Vergleichsportal 20 Prozent teurer ist als ein auf anderen Wegen erhältliches Angebot für die KFZ-Versicherung. Das kann zwar schon ein Fortschritt gegenüber dem bisherigen Tarif bedeuten, doch eine Preis-Leistungs-Optimierung ist es noch nicht. Kompetente Hilfestellung dafür gibt’s beim Versicherungsmakler des Vertrauens – gerne erstellen wir Ihnen eine kostenfreien Vergleich!

Ich wünsche Ihnen so oder so gute Fahrt!

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Thilo Riede


Erzählen Sie Ihren Freunden
0
thought

Versicherungen, die die Welt nicht unbedingt braucht

Liebe Kunden,

was es nicht so alles gibt… 🙂

Wer dazu neigt, nach ein paar Gläsern Bier, Wein oder Spirituosen allen Vorsichtsmaßregeln zum Trotz noch selbst Auto zu fahren, findet bald ein passende Versicherung für den möglichen Führerscheinverlust.

Ein kleiner Bremer Versicherer will nämlich in Kürze – ein genaues Datum ist nicht bekannt – eine Police einführen, die bei bis zu dreimonatigem Fahrverbot die Mobilität sicherstellt. Die „Führerscheinverlustversicherung“ übernimmt im Schadensfall die Kosten für zum Beispiel Taxi oder Chauffeur, voraussichtlich bis zu einer Höhe von 10.000 Euro. Der Schutz greift auch bei Geschwindigkeitsüberschreitungen und anderen Anlässen für Führerscheinverlust, weshalb die Police in der Branche den Spitznamen „Raser-Versicherung“ erhalten hat. Die Prämie soll pauschal bei 300 Euro jährlich liegen.

Laut dem Anbieter haben sich bereits erste Interessenten gemeldet. Weniger begeistert von dem Angebot sind Verbraucherschützer: „Das lädt doch gerade dazu ein, sich nicht an geltende
Vorschriften zu halten“, moniert etwas der Versicherungsexperte der Verbraucherzentrale NRW. Der Versicherer beruft sich auf ein Versicherungs-Vorbild aus England; in Österreich hingegen wurde 2004 die Einführung einer ähnlichen Police verboten.

Auch wenn ich zugeben muss, dass ich im ersten Moment schmunzeln musste, ich finde die Lösung aus Österreich sehr gut. Denn auch wenn es natürlich im Einzelfall mal ungerechtfertigt sein kann, so erfüllen diese Strafen ja schon einen sinnvollen gesellschaftlichen Zweck und man könnte dann auch weitere Versicherungen ins Leben rufen für Umweltsünder, Behindertenparkplatzparker, Drängler, Ladendiebe, Steuerhinterzieher, usw. ….. wo will man da die Grenze ziehen …. das kann m.E. nicht gewollt sein.

Herzliche Grüße

Ihr Thilo Riede

 

 

 


Erzählen Sie Ihren Freunden
0
thought

Neue Kfz-Typklassen sorgen für Beitragssprünge – nach oben und unten

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft hat eine neue Typklassenstatistik
herausgebracht, die alle Schadensfälle aus den Jahren 2015 bis 2017 einbezieht. Insgesamt wurden für rund 29.000 Kfz-Modelle die angefallenen Schäden und Versicherungsleistungen erfasst. Die Auswertung dient den Versicherern als (unverbindliche) Kalkulationsgrundlage für ihre Tarife.

Fazit: Fast drei Viertel der Automodelle bleiben in der derselben Typklasse wie zuvor. Für elf
Millionen Autofahrer bzw. ihre Modelle gibt es allerdings eine Veränderung, die sich in der Regel in der Kfz-Versicherungsprämie niederschlagen wird. Unter Umständen kann sich diese mehr als verdoppeln, aber auch eine Senkung um bis zu ein Drittel ist möglich.
So müssen sich etwa die Halter eines Toyota RAV4 Hybrid 2.5 (alte Typklasse: 27; neue: 32) auf eine Steigerung der Teilkaskobeiträge um 112 Prozent einstellen. Die Vollkaskobeiträge für einen BMW X4 xDrive 20D könnten sich um 44 Prozent verteuern, da das Modell um vier Klassen hochgestuft wurde. Günstiger wird dagegen die Kfz-Haftpflicht für einen VW Tiguan 2.0 TSI 4Motion (alt: 14; neu: 11), und zwar um 32 Prozent.

Vielfach lassen sich die großen Beitragssprünge nach oben aber schon durch einen Wechsel der KFZ-Versicherung ausgleichen und wer keine Anhebung der Beiträge hat, kann durch einen Wechsel ggf. richtig viel Beitrag sparen!! Gerne prüfen wir für Sie passende Angebote und das ganz kostenfrei!

Rufen Sie mich an. 0228 – 180 30 472 oder 02224 – 123 51 67

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Thilo Riede


Erzählen Sie Ihren Freunden
0
thought

5 verbreitete Irrtümer, die Versicherungskunden Geld kosten können

Viele Versicherungsnehmer zahlen unnötigerweise zu hohe Prämien oder haben Schutzlücken, die ihnen gar nicht bewusst sind. Von der Kfz- über die Hausrat- bis zur Unfallversicherung: Diese häufigen Irrtümer sollten die Kunden ausschließen:

1. Eine Unfallpolice leistet nach jedem Unfall mit Verletzungsfolgen.

Eine Unfallversicherung leistet erstens nur dann, wenn der Unfall dauerhafte gesundheitliche Einschränkungen verursacht, und zweitens nur nach als „Unfall“ definierten Ereignissen. Je nach Bedingungen können Eigenbewegungen (wie Umknicken) oder Bewusstseinsstörungen ausgeschlossen sein.

2. Wer grob fahrlässig einen Kfz-Schaden verursacht, hat keinen Versicherungsschutz.

Stimmt nicht immer: Manche Tarife leisten auch bei grob fahrlässigem Verhalten wie dem Überfahren einer roten Ampel. Ein Vergleich lohnt sich also.

3. Die Haftpflichtpolice deckt auch schleichend entstehende Schäden ab.

In den meisten älteren Haftpflichtverträgen sind sogenannte Allmählichkeitsschäden ausgeschlossen, lediglich einige neuere Tarife bieten diesen Schutz an.

4. Bei von Kindern verursachten Schäden springt die Haftpflichtpolice ein.

Dies gilt nur für Kinder ab sieben Jahren. Jüngere Kinder sind deliktunfähig, so dass ihre Eltern nicht in Regress genommen werden können – es sei denn, sie haben ihre Aufsichtspflicht verletzt.

5. Der Versicherungsschutz setzt mit dem Vertragsbeginn ein.

Manche Tarife sehen Wartezeiten vor, in denen schon Beiträge gezahlt werden, aber noch keine oder nur eingeschränkte Leistungen erfolgen.


Erzählen Sie Ihren Freunden
0
thought

KFZ-Versicherung richtig kündigen

Alle Jahre wieder ist der 30. November für all jene Versicherungsnehmer interessant, die ihre KFZ-Versicherung kündigen möchten. Beim 30. November handelt es sich nämlich um den Stichtag, bis zu dem die Versicherung rechtzeitig zum Jahresende – unter Berücksichtigung der einmonatigen Kündigungsfrist – gekündigt werden kann.

Der Stichtag

Verpasst der Versicherungsnehmer den Stichtag, verlängert sich die Versicherung um ein weiteres Jahr. Der Stichtag ist im Regelfall der 30. November; auch dann, wenn der Vertrag erst am 1. August abgeschlossen wurde. Es gibt abweichende Hauptfälligkeiten bei KFZ-Verträgen, diese sind aber eher selten anzutreffen. Mit dem neuen Kalenderjahr beginnt somit auch das neue Versicherungsjahr, das von 1. Januar bis 31. Dezember gilt. Unter Berücksichtigung der einmonatigen Kündigungsfrist kann der KFZ-Versicherungsvertrag also nur bis zum Stichtag 30. November gekündigt werden. Zu beachten ist, dass die Kündigung bereits am 30. November bei der Versicherungsgesellschaft eingegangen sein muss; der Poststempel spielt also keine Rolle. Schickt der Versicherungsnehmer seine Kündigung erst am 30. November über den Postweg an die Versicherungsgesellschaft, wird das Schreiben nicht am selben Tag ankommen, womit der Vertrag automatisch um ein weiteres Jahr verlängert wird.

Gibt es bestimmte Formulierungen, die im Kündigungsschreiben vorkommen müssen?

Verpflichtende Passagen gibt es nicht, jedoch ist es ratsam, wenn als Betreff „Kündigung der KFZ-Versicherung“ gewählt wird. Zudem sollte der Versicherungsnehmer die Nummer des amtlichen KFZ-Kennzeichens und die Nummer seines Versicherungsscheins anführen. Auch der Kündigungsgrund – „fristgerechte Kündigung“, „Sonderkündigungsrecht wegen einem Schadenfall“ oder „Sonderkündigung wegen Beitragserhöhung“ – sollte angeführt werden. Der Versicherungsnehmer sollte die Kündigung eigenhändig unterschrieben und per Einschreiben an die Versicherungsgesellschaft senden. Ratsam ist zudem der Hinweis, dass der Versicherungsnehmer eine Bestätigung seiner Kündigung möchte, sodass die Versicherungsgesellschaft auf das Schreiben reagieren muss und der Versicherungsnehmer somit die Bestätigung erhält, dass seine Kündigung auch fristgerecht angekommen ist. Die Kündigung muss immer schriftlich erfolgen, wobei auch eine Kündigung per Fax oder E-Mail möglich ist.

Das Sonderkündigungsrecht

Es besteht die Möglichkeit einer ordentlichen Kündigung zum Ablauf des Versicherungsjahrs; jedoch kann auch im Laufe des Versicherungsjahres das sogenannte Sonderkündigungsrecht in Kraft treten. Eine Sonderkündigung ist dann möglich, wenn die Versicherungsgesellschaft die Beiträge erhöht. Etwa dann, wenn sich die Risiko-Einstufung des Zulassungsbezirkes geändert hat oder der Fahrzeug-Typ – aufgrund einer aktualisierten Schadensstatistik – in eine andere Typklasse gerutscht ist. Die Versicherung räumt dem Kunden ein Sonderkündigungsrecht ein; hier gibt es aber ebenfalls Fristen zu berücksichtigen. Im Regelfall hat der Kunde ein vierwöchiges Sonderkündigungsrecht.

Eine Sonderkündigung ist auch nach einem Schadensfall möglich. Dabei spielt es aber keine Rolle, ob die Versicherung den entstandenen Schaden übernimmt oder nicht. Die Kündigung ist aber erst dann möglich, wenn die Versicherung jene Leistungspflicht, die sich in der Haftpflicht findet, abgelehnt hat oder alle Verhandlungen über die Leistungen abgeschlossen wurden. Die Frist beträgt einen Monat.

Ein Sonderkündigungsrecht tritt auch dann in Kraft, wenn es zu einem Fahrzeugwechsel kommt.

Die KFZ-Versicherung ist eine Pflichtversicherung

Da es sich bei der KFZ-Versicherung um eine Pflichtversicherung handelt, muss die Kündigung zu einem automatischen Anbieterwechsel führen; ansonsten endet die Zulassung für das Fahrzeug.

 

Sollten Sie noch Fragen Rund um das Thema KFZ-Versicherung haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Thilo Riede


Erzählen Sie Ihren Freunden
0
thought

Zahlt die Versicherung für Kastanien-Dellen im Auto?

Wie jedes Jahr im Herbst werfen die Kastanienbäume die Kastanien ab und oft prallen die stacheligen Nussfrüchte auf Autos, hierbei hinterlassen sie nicht selten langfristig sichtbare Spuren im Lack. Ein klarer Fall für die Versicherung, denken viele Autofahrer intuitiv.

Dem ist jedoch nicht so. Herabfallende Kastanien gehören laut Rechtsprechung zu den „allgemeinen Lebensrisiken“. Das heißt konkret: Der Fahrzeughalter muss sein Auto eigenverantwortlich schützen, indem er Kastanienbäume meidet. Es gibt allerdings auch Ausnahmen: Wenn ein unvorhergesehenes Ereignis wie ein Sturm die Kastanien auf den Lack geschleudert hat, ist die Kaskoversicherung in der Pflicht. Im Zweifel hilft Ihnen Ihr Versicherungsmakler weiter.

Mit herzlichen Grüßen

Thilo Riede


Erzählen Sie Ihren Freunden
0
thought

3 häufige Irrtümer beim Wechsel des Kfz-Versicherers

Sehr geehrte Kunden,

bis Ende November können Autobesitzer noch einen günstigeren und/oder leistungsstärkeren Tarif für ihr Gefährt abschließen. In einem Merkblatt weist der Bund der Versicherten (BdV) nun auf drei Fallstricke hin, die vielen Wechselinteressenten unbekannt sind. Alle drei betreffen den Schadenfreiheitsrabatt (SFR) des Versicherten.

  1. Der SFR wird nicht immer voll übertragen. Sondereinstufungen für Zweitwagen etwa teilt der Vorversicherer nicht standardmäßig seinem Nachfolger mit, sondern lediglich den wirklichen SFR bei Vertragsbeginn und belastende Schäden.
  2. Je nach verwendeter Rückstufungstabelle kann der Versichererwechsel zu einer Herabstufung des SFR führen. In diesen Tabellen ist festgelegt, wie weit der SFR des Versicherten nach einem Schadensereignis gemindert wird.
  3. Manche Tarife enthalten einen Rabattschutz, der dazu führt, dass die SFR nach einem Unfall beibehalten wird. Dem Nachversicherer wird allerdings der SFR gemeldet, der ohne Rabattschutz aktuell wäre.

Es gibt also durchaus einiges beim Wechsel der KFZ Versicherung zu beachten und es kann sich lohnen eine Fachmann zu fragen, zumal wir in den meisten Fällen die gleichen Tarife wie viele gängige Internetportale bieten, nur bekommen Sie bei uns auf Wunsch noch eine persönliche Betreuung – auch im Schadenfall.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Thilo Riede


Erzählen Sie Ihren Freunden
0
thought

Bei Kfz-Policen direkt vom Händler aufs Kleingedruckte achten

Es ist mittlerweile fast Standard und klingt oftmals sehr verlockend, wenn Autohändler ein Gesamtpaket aus Finanzierung, Wartung und Versicherung für das neue Kfz unterbreiten. Haftpflicht und Vollkasko werden da schon mal für 20 oder 30 Euro monatlich angeboten, zumindest für eine mehrjährige Laufzeit. Das Preis-Leistungs-Verhältnis der Versicherungen kann, muss aber nicht überzeugend sein. Entscheidend sind die genauen Bedingungen – die viele Autokäufer in der Euphorie des Augenblicks nicht so genau anschauen.

Das Verbraucherportal „Finanztip“ hat die Tarife analysiert und kommt zu dem Schluss: Sonderangebote lohnen sich meist, wohingegen die üblichen Angebote in der Regel teurer sind als bei einem herkömmlichen Abschluss über einen Vermittler. Wichtig ist, dass alle relevanten Schadensszenarien abgedeckt sind. Oftmals werden in den Autohersteller-Policen grobe Fahrlässigkeit oder Marderbiss ausgeklammert und ganz besonders das Ausklammern von grober Fahrlässigkeit kann fatal enden, z.B. haben Sie dann im Falle eines Unfalls nach dem Überfahren einer roten Ampel keinen Versicherungsschutz in der Vollkaskoversicherung oder Ihr Fahrzeug wird geklaut nachdem Sie den Schlüssel in Ihrer Kacke lassen und diese an die Garderobe eines Restaurants hängen. Das kann im Ernstfall teuer für den Autobesitzer werden. Daher gilt: Beim Abschluss das Kleingedruckte nicht vergessen!

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Thilo Riede


Erzählen Sie Ihren Freunden
0
thought

Autoversicherer mit einer guten Servicequalität

Eine Studie des Deutschen Instituts für Service Qualität hat 32 bedeutende und bundesweit tätige KFZ-Versicherer getestet. DIe Plätze eins bis drei bei den Direktversicherern konnten die Sparkassen Direktversicherung, die Hannoversche und die DA-Direkt belegen. Bei den Filialversicherern gingen die Plätze eins bis drei an die DEVK, die LVM und die R+V.

Wer mehr dazu wissen möchte kann die gesamte Studie hier erwerben: http://www.disq.de/studien.php

Wer mehr als die reine Haftpflicht absichert sollte in jedem Fall auch auf einen guten Service achten, wir haben in den letzten Jahren (was Preis- und Leistung) angeht sehr gute Erfahrungen mit der DA-Direkt und der R+V gemacht.
Trotzdem lohnt es sich in jedem einzelnen Fall einen Anbietervergleich durchzuführen, denn oft gibt es bestimmte Konstellationen die bei dem einen Versicherer besonders günstig sind und beim anderen besonders teuer (z.B. ist der Fahranfänger mit einem Golf, mit geringer PS-Zahl und einem Jahr begleitendem Fahren bei Versicherer A besonders günstig, dafür aber der Touareg mit SF 12 relativ teuer, bei Versicherer B ist es umgekehrt), denn die Berechnungen und Ausgangsdaten für die Preisgestaltung der einzelnen Versicherer sind oft sehr unterschiedlich.

Wenn Sie einen solchen Vergleich suchen, rufen Sie uns doch einfach an, innerhalb von ca. 10 Minuten erstellen wir Ihnen einen passenden Vergleich bei dem fast alle Versicherer berücksichtigt werden. Wenn es schnell gehen soll, halten Sie Ihren Fahrzeugschein und Ihren Führerschein bereit.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder eine Email.

Wer selbst stöbern möchte kann dies hier tun, allerdings ist die Anzahl der verglichenen Versicherer etwas niedriger.

Herzlichst Ihr

Thilo Riede

 

www.versicherungsmakler-riede.de

 

 

 

 


Erzählen Sie Ihren Freunden
0
thought