garantie

Regional & Persönlich

Kostenlose Beratung

0228-180 30 472 * aus dem deutschen Festnetz

Ihr Versicherungsmakler in Bonn – Berufsbild und Abgrenzung

Veröffentlicht am 22/08/2012

Aus aktuellem Anlass möchte ich heute mal folgenden Sachverhalt kurz erklären:

Was genau unterscheidet einen Versicherungsmakler eigentlich von einem Versicherungsvertreter oder einem Mehrfachagenten? 

Der Ausschließlichkeitsvertreter (Versicherungsvertreter) arbeitet, wie schon der Name sagt, nur für einen Versicherung bzw. einen Konzern (z.B. die Allianz, die Axa, die Provinzial, uvm.) Ein solcher Ausschließlichkeitsvertreter kann immer nur die Produkte seines Unternehmens verkaufen. Er ist meist auf selbstständiger Basis bei dem Versicherer angestellt und ist gegenüber dem Versicherer verpflichtet Versicherungsverträge abzuschließen. Der Vertreter steht daher auf Grund seiner gesetzlichen Verpflichtungen auf der Seite der Versicherer und hat eine geringere Beratungspflicht als ein Makler.

Der Mehrfachagent gehört zu einer „Untergruppe“ des Versicherungsvertreters, mit dem wesentlichen Unterscheid, dass er nicht nur einen Versicherer vertritt sondern eben mehrere, Jedoch steht auch er haftungsrechtlich einem Ausschließlichkeitsvertreter gleich.

Der Versicherungsmakler ist an kein Versicherungsunternehmen gebunden, er darf die Produkte aller mit ihm kooperierenden Unternehmen vermitteln und muss bei seiner Beratung auch eine hinreichende Zahl an Versicherern und Verträgen zu Grunde legen. Der Makler ist außerdem zu einer umfangreicheren Beratung verpflichtet, muss also wenn es um die Haftpflicht geht auch nach den anderen Versicherungen fragen und diese ggf. prüfen (zumindest muss er dies anbieten und dokumentieren, denn nicht alle Kunden wünschen eine solche umfangreiche Beratung / Prüfung). Der Makler erhält für seine Tätigkeit eine Courtage, der Vermittler erhält eine Provision.

Warum soll ich zu einem Makler gehen?

In fast allen Versicherungsbereichen gibt es Versicherer die sich spezialisiert haben, der eine ist super im Bereich Haftpflicht und bietet dort ein gutes Bedingungswerk und einen super Beitrag, der andere hat sich auf den Bereich Berufsunfähigkeits-, Hausrat-, Wohngebäudeversicherung, oder einen anderen Bereich spezialisiert. Im Gegenzug möchten bestimmte Versicherer ganz bestimmte Risiken oft nicht, werden sich aber nicht die Blöße geben diesen Bereich nicht anzubieten, der einfachste Weg ist dann hier eine viel zu hohe Prämie zu fordern. In beiden Fällen weiß der Makler welche Unternehmen in welchen Bereichen empfohlen werden können, außerdem erlaubt es Ihm der Einsatz moderner Vergleichsprogramme nach Versicherern zu suchen die das Absichern was Sie brauchen und das eben zum besten Preis.

Ein guter Makler bietet Ihnen außerdem an Ihren Vertrag in regelmäßigen Abständen zu überprüfen und ggf. zu einem besseren Unternehmen zu übertragen (auch das wollen ja nicht alle Kunden, aber er sollte s zumindest anbieten).

Wer jetzt noch Fragen hat oder eine Beratung wünscht: www.versicherungsmakler-riede.de

Beste Grüße

T. Riede

Erzählen Sie Ihren Freunden
0
thought

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .